Foto: Christian Fischer
Foto: Christian Fischer

Ich habe 2016 den Master Geschichte in der Fachrichtung Neueste Geschichte an der Universität Bonn abgeschlossen. Meine Masterarbeit trägt den Titel “Geschlechterrollen in deutschen Frauenzeitschriften 1941 bis 1955“. Meinen Bachelor habe ich 2011 ebenfalls an der Universität Bonn abgeschlossen. Das Thema meiner Bachelorarbeit lautet “Schwierige Vermittlung: Der Hitler-Stalin-Pakt in der zeitgenössischen deutschen Presse” und wird auch irgendwann hier online sein.

Meine Studienschwerpunkte waren das deutsche Kaiserreich, Pressegeschichte und sehr viel Erster Weltkrieg. Darüber hinaus bin ich seit 2002 journalistisch unterwegs und habe 2014 gemeinsam mit Christian Gieseke den ersten Preis beim dpa-Newstalent erhalten für das Projekt @9nov38 bei dem wir gemeinsam mit Petra Tabarelli, Michael Schmalenstroer und Initiator Moritz Hoffmann im November 2013 die Ereignisse um die Reichspogromnacht auf twitter und in einem begleitenden Blog 75 Jahre später einem breiten Publikum zugänglich machten.

Im Jahr 2015 setzten wir das Twitterprojekt fort und twitterten die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs in Deutschland nach. Parallel erschien dazu im Propyläen Verlag das Buch “Als der Krieg nach Hause kam”, das die Tweets anhand thematischer Kapitel weiter kontextualisierte, eine Leseprobe kann hier gefunden werden.

Daneben arbeitete ich von 2013 bis 2015 im Projekt Social Media der Max Weber Stiftung für das wissenschaftliche Blogportal de.hypotheses.org und das Blogportal mws.hypotheses.org der Stiftung.


Vorträge:

Geschichte twittern: Was, wann, wie? (re:publica 2014 in Berlin mit Moritz Hoffmann)

 

„Meine Oma ist kein Mythos“ – Warum die Facebook-Kommentarspalte die Geisteswissenschaften rettet (re:publica 2016 in Berlin mit Moritz Hoffmann) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*